Allgemeine Informationen zum Coronavirus

Übertragungsweg:

Hauptübertragungsweg für SARS-CoV-2 ist die respiratorische Aufnahme virushaltiger Flüssig- keitspartikel, die beim Atmen, Husten, Sprechen und Niesen entstehen. Eine Übertragung durch kontaminierte Oberflächen ist insbesondere in der unmittelbaren Umgebung der infektiösen Person nicht auszuschließen.

Inkubationszeit:

Nach einer Infektion kann es einige Tage bis zwei Wochen dauern, bis Krankheitszeichen auftreten.

Gesundheitliche Wirkungen:

Infektionen verlaufen meist mild und asymptomatisch. Möglich sind auch akute Krankheitssymp- tome, z.B. Atemwegserkrankungen mit Fieber, Husten und Atembeschwerden. Hohe Gefährdung besteht für Personen mit Vorschädigungen z.B. Asthmatiker, Personen mit Herz- und Lungener- krankungen, Krebs oder HIV.

Weitere, allgemeine Informationen zum Coronavirus finden Sie auch auf der Website des RKI unter www.rki.de.

B4D11CCB-FB47-49CD-935F-EFB4FBC44886_1_201_a.jpeg

Auch unter 2Gplus ist eine Sportausübung möglich – Indoor wie Outdoor mit und ohne Körperkontakt. Diese Maßgabe gilt über alle Sportarten hinweg einschl. Körperkontakt ist bzw. Kontaktsportarten sind ebenfalls weiterhin vollumfänglich erlaubt!

Bitte beachtet, dass die Halle mit max. 25% der eigentlichen Kapazität ausgelastet werden darf!

2Gplus-Regelung bedeutet für den Sportbetrieb:

Der Zugang zur Sportstätte und -anlage sowie die Teilnahme am Sportbetrieb ist lediglich für folgende Personen möglich:

  • -  Personen, die geimpft sind,

  • -  Personen, die als genesen gelten,

  • -  Kinder bis 14 Jahre und zusätzlich über einen Testnachweis verfügen.

Die 2Gplus-Regelung findet Anwendung auf den Indoor- und Outdoorsport. Der zusätzliche Test- nachweis kann wie folgt erfolgen:

  • -  PCR-Test, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde

  • -  PoC-Antigentest („Schnelltest“), der vor höchsten 24 Stunden durchgeführt wurde

  • -  „Selbsttest“ vor Ort unter Aufsicht, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde

    Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, können ebenfalls zum Sportbetrieb zugelassen werden. Dies ist allerdings vor Ort durch Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses im Original nachzuweisen (inkl. vollständigen Namen und Geburtsdatum). Zu- dem ist ein negativer PCR-Test vorzuweisen („Schnelltest“ bzw. „Selbsttest“ sind in diesem Fall nicht zulässig).

Maskenpflicht:

In Gebäuden und geschlossenen Räumen gilt eine vollumfängliche Maskenpflicht (FFP2-Maske). Diese Maskenpflicht gilt auch in Umkleiden oder Toilettenanlagen. Während der Sportausübung besteht keine Maskenpflicht.

Von der Maskenpflicht sind befreit:

  • -  Kinder bis zum sechsten Geburtstag

  • -  Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Maske aufgrund einer

    Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder zumutbar ist. Dies ist vor Ort durch Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Attests im Original nachzuweisen (inkl. Name, Geburtsdatum und konkreten Angaben zum Grund der Befreiung)